Radfahren (1 Runde a. 21,5 Km)

Gut_600

  • Nach der Wechselzone darf erst nach dem markierten Strich auf das Rad gestiegen werden.
  • Pro Runde sind 300 Hm zu bewältigen.
  • Nach der Radstrecke muss vor dem markierten Strich abgestiegen werden.
  • Es gilt Windschattenfahrverbot. Die Windschattenzone ist 12m lang, gemessen von der Vorderkante des Vorderrades des Vordermannes bis zur Vorderkante des Vorderrades des nachfolgenden Teilnehmers.
  • Der Überholvorgang muss nach 25 Sekunden abgeschlossen sein. Ein Wettkampfteilnehmer gilt als überholt, wenn das Vorderrad des Überholenden vor dem des Überholten ist. Der Überholte hat innerhalb von 5 Sek. erkennbar die Zone des Überholenden nach hinten zu verlassen, um den regelkonformen Abstand wieder herzustellen.
  • Blaue Karte: Die Zeitstrafe ist wie folgt mitzuteilen: Akustisches Signal, Ansprechen mit der Startnummer, Zeigen der blauen Karte unter Mitteilung der Zeitstrafe und Aufforderung den Regelverstoß zu beseitigen.
  • Genaueres wird bei der Wettkampfbesprechung bekannt gegeben.
  • Jeder Teilnehmer muss einen radsportspezifischen Helm mit geschlossenem Kinnriemen tragen, dessen Aufbau den Bestimmungen eines anerkannten Prüfinstitutes entspricht.
  • Jeder Teilnehmer muss eine Oberkörperbekleidung tragen.
  • Die Räder und der Fahrradhelm sind mit den in den Startunterlagen vorhandenen Startnummern auszurüsten.
  • Die Startnummer am Körper ist auf der Trikotrückseite (evt. mit einem Startnummernband) zu tragen.
  • Auf der Radstrecke gibt es keine Verpflegung!
  • Die Helme sind am Rad zu platzieren und beim Rad Check In mit abzugeben und müssen in der Wechselzone bleiben. Kein Fahrradhelm, kein Check-In!
  • Auf der Radstrecke und in der Wechselzone gibt es KEINEN Radservice!

 

landgasthof-maien